Blogsuche:

Sport und Diät im Herbst

Abgelegt unter Sport by Blogger am 13. September 2018

Warum sollte man gerade jetzt im Herbst mit einer Diät durchstarten? Ganz einfach – in drei Monaten stecken wir schon in der Adventszeit. Glühweinstände, Zimtsterne, Lebkuchen und die fette Bratwurst auf dem Weihnachtsmarkt laden dazu ein, dass wir sowieso das ein oder andere Kilo mehr auf den Rippen haben werden. Umso mehr sollten wir darauf achten, nicht völlig aus der Form zu geraten, wenn wir von einer Weihnachtsfeier zur nächsten laufen, und uns daneben der Plätzchen-Teller zu Hause auf dem Wohnzimmertisch anlächelt.

Warum ist jetzt außerdem die beste Zeit dafür, um seinen Körper fit zu halten und dabei die Pfunde schmelzen zu lassen? Der Herbst lädt mit seinem mehr als gesunden Vital-Food dazu ein, dass wir uns vollwertig, gesund und kalorienarm ernähren. Wer möchte schon bei der scharfen Kürbis-Suppe widerstehen, wenn diese nach einem erfrischenden Herbstspaziergang bei trübem Wetter so richtig schön von innen aufwärmt? Genau jetzt ist die richtige Zeit für eine Diät, weil uns dabei der Outdoor-Sport unterstützt. Im Sommer war es schließlich viel zu heiß dafür, oder?

In unserem kleine Ratgeber findet jeder den richtigen Tipp zur Gewichtsreduktion, der voll und ganz zu seinen Lebensgewohnheiten und zu seiner Persönlichkeit passt.

Viel Obst und Gemüse essen

Was ist der Vorteil, wenn wir häufig das frische Obst und Gemüse aus der Region verzehren? Ganz einfach: Äpfel, Birnen, Beeren oder Weintrauben liefern jede Menge an Vitaminen und Mineralstoffen, ohne dabei mit vielen Kalorien zu Buche zu schlagen. Äpfel, Pflaumen, Brombeeren und Co sind preiswert und reich an Flüssigkeit. Früchte füllen den Magen und regulieren dabei auf gesunde Art und Weise die Verdauung. Ist das nicht klasse, um mit wenig Hunger durch den Tag zu gehen?

Als gesundes Vital-Food schlechthin gilt jede Art von Gemüse. Gerade der anstehende Herbst lädt zu Kohl, Paprika, Karotten und Kürbissen in Form einer Suppe ein. Sie genießen Power-Food in Form von frischen Salaten? Salate, die in einem vollwertigen Dressing mit wenig Öl mariniert sind, schmecken nicht nur erfrischend, sondern sind auch mehr als gesund. Der Salat belastet den Magen nicht, wenn er mit edlen Kräutern verfeinert wird.

Was ist bei der Auswahl der Obst- und Gemüsesorten besonders zu beachten, wenn Sie sich gesund und vollwertig ernähren möchten?

Achten Sie auf Kost aus der Region, diese schmeckt gesund und vollmundig. Sorgen die frischen Äpfel aus der Region nicht für Gaumenfreude pur, wenn Sie knackig und leicht säuerlich schmecken? Jetzt ist die Zeit reif für die Apfel- und Birnenernte. Genau diese Form von gesunden Früchten unterstützt Sie bei jeder Diät. Wer hingegen im Oktober Erdbeeren kauft, wird wenig Vitamine und geschmackliche Freude erleben, wogegen der Preis von Früchten, die aus fernen Ländern importiert werden, sehr hoch ausfallen kann.

Genau deshalb ist es der doppelte Gewinn, preisgünstige Früchte der Saison zu kaufen. Schmecken die Tomaten genau jetzt aus dem eigenen Garten nicht besonders lecker?

Wer viel Wasser trinkt, wird siegen

Was ist die Zauberformel jeder Diät? Trinken Sie Wasser, addieren Sie noch einen Liter Wasser mit dazu und das Ergebnis sind die schmelzenden Pfunde. Warum ist das Geheimrezept von vielen schlanken Menschen, dass sie stets viel Wasser trinken? Ganz einfach – ist der Magen mit der Flüssigkeit ohne Kalorien gefüllt, spüren wir wenige Hungergefühle in uns. Natürlich kann Wasser auch durch Tee ersetzt werden. Ihnen schmeckt reines Mineralwasser oder das Wasser aus der Leitung auf Dauer zu langweilig? Natürlich kann jeder Verbraucher mit leichten, ungesüßten Fruchtsäften oder einem Spritzer Zitronensaft sein Wasser veredeln.

Eines ist unumstritten klar: Wer auf den Konsum seiner Getränke achtet, wird schon ganz automatisch an Gewicht verlieren. Die Latte Macchiato beinhaltet, selbst mit fettarmer Milch zubereitet, immerhin ca. 100 kcal, Milchshakes und Co gelten als wahre Dickmacher. Wussten Sie, dass das Bierchen am Abend mit gut 230 Kalorien bei einem halben Liter zu Buche schlägt? Gerade Alkohol ist die Kalorienbombe pur. Dazu kommt, dass Bier, Wein, Spirituosen oder der Likör keinerlei sinnvollen Nährwerte mit sich bringen. Wer also eine Diät macht, sollte zumindest in dieser Zeit auf Alkohol gänzlich verzichten.

Trinken Sie sich schlank mit Wasser, am besten ohne Kohlensäure. Kohlensäure verursacht Blähungen und sollte nicht unbegrenzt getrunken werden. Hier gibt es weitere Tipps zum Thema „Wasser trinken“: www.womenshealth.de/artikel/6-wege-um-mehr-wasser-zu-trinken-136997.html

Sport macht uns glücklich

Natürlich hilft es uns Menschen kaum, dauerhaft unser Gewicht zu reduzieren, wenn wir uns nicht bewegen. Macht Bewegung gerade jetzt nicht besonders Spaß? Raus mit Ihnen an die frische Luft! Wer gerne joggt, sollte unbedingt durch die wunderschöne Natur im Herbst laufen. Der Wald im Herbst glänzt mit einzigartigen Naturschätzen, so macht die Radl-Tour oder die Jogging-Runde besonderen Spaß. Beim Workout im Fitness-Studio ist es sinnvoll, sehr gezielt zu trainieren. Zum Beispiel nach diesem Plan: www.meinefitness.net/trainingsplan/

In Sachen Sport ist eines wichtig: Betreiben Sie das Training, das voll und ganz zu Ihnen passt. Sind Sie der Vereinstyp, der gerne im Fußball-Club sein bestes gibt? Möchten Sie sich beim Tennis in der Halle im Verein so richtig auspowern? Der Vorteil von Sport in der Gruppe ist, dass Sie diesen regelmäßig ausüben. Während sich der Mensch alleine oft aufraffen muss, zum Jogging anzutreten, ist die Verpflichtung im Verein für manchen Sportler gut, um sich regelmäßig zu bewegen. Außerdem: Wenn wir trainiert sind, werden wir immer leistungsorientierter und verbessern unsere Kondition. Genau so macht Sport besonders Spaß und verursacht keinen Muskelkater. Nähere Informationen rund um den Sport sind hier zu finden: www.sportwetten.net

Was ist der entscheidende Vorteil von Sport bei der Diät?

Natürlich verbrennt Sport Kalorien. Wer zum Beispiel eine Stunde joggt, hat sich mit 600 Kalorien das komplette Mittagessen von Pasta mit Tomatensauce abtrainiert. Sport kann aber noch viel mehr. Beim Training werden Muskeln aufgebaut, Muskeln benötigen einen hohen Nährstoffgehalt und Bedarf an Kalorien. Hat der Mensch also viel Muskelmasse, benötigt er viel mehr Kalorien, als ein nicht muskulöser Bürger. Einfach gesagt: Wer täglich 2500 Kalorien an Grund- und Leistungsumsatz braucht, nimmt bei der täglichen Kalorienzufuhr von 1500 kcal spielend ab. Mit dieser Diät können Sie sich ausgewogen, gesund und vollwertig ernähren, ohne jeden Diät-Erfolg mit Heißhunger-Attacken zu zerstören.

Futtern Sie sich vollwertig satt

Was ist von einseitigen Diäten á la Hollywood-Kur, Eiweiß-Diät oder der ausschließlichen Ernährungsform von Kohlsuppe zu halten? Hier raten wir entscheiden ab. Ohne Zweifel sind manchmal schnelle Erfolge bei Ananas-Diät und Co zu erzielen. Dennoch schaden diese einseitigen Kuren und fördern den berühmten Jojo-Effekt. Nach der Diät, die meist nur für 1-2 Wochen durchgehalten werden kann, wiegen Sie somit oft mehr, als vor der Gewichtsreduktion. Obwohl die Pfunde anfangs schnell schmelzen, verliert der Körper meist vorwiegend Wasser und die Fettpolster bleiben erhalten.

Besser ist es, sich kalorienbewusst und vernünftig zu ernähren. Reduzieren Sie einfach die Aufnahme aller Kalorien auf ein gesundes Maß. Zum Beispiel nimmt man bei einem durchschnittlichen Nährstoffbedarf von 2000 Kalorien am Tag bei der täglichen Kalorienzufuhr von 1200-1500 kcal schonend und gesund ab. Sie möchten sicher auch, dass Ihr Diät-Erfolg lange erhalten bleibt, oder? Genau deshalb sollten Sie sich bei der Reduktion der Pfunde vor allem eines schenken: Zeit.

Wie sollten wir uns ausgewogen ernähren?

Bitte teilen Sie die tägliche Nährstoffzufuhr in etwa wie folgt auf:

ca. 55% Kohlenhydrate
ca. 20 % Eiweiß
ca. 25% Fett

So bleiben Sie fit und gesund. Natürlich sollte jeder auf hochwertige Nährstoffzufuhr mit gesundem Vital-Food sorgen. Was heißt das? Bitte konsumieren Sie mehrfach ungesättigte Fettsäuren.

Im Klartext: Hochwertige Pflanzenöle sind besser als Butter. Genauso ist es mit Kohlenhydraten. Langkettige Kohlenhydrate, die von Stärke in Mehrfachzucker umgewandelt werden, sättigen besser, als purer Zucker. Zucker besteht aus leerem Einfachzucker, der außer Kalorien nichts zu bieten hat. Das Vollkornbrötchen ist also deutlich wertvoller für jede vitale Ernährung als das Toastbrot mit Honig, Marmelade oder Nutella. Ganz einfach: Lernen Sie alles über Kalorien und Nährwerte. Bei bewusster Ernährung kann so jeder Mensch gesund und leicht sein Gewicht reduzieren.

Fazit

Diät-Lust statt Diät-Frust? Wissen ist Macht!

 



Bitte JavaScript aktivieren!