Blogsuche:

Wettvergnügen in der virtuellen Welt

Abgelegt unter Sport by Blogger am 17. Dezember 2018

Schon seit vielen tausend Jahren fasziniert es die Menschheit, auf den richtigen Ausgang eines Ereignisses zu setzen. Beim Wetten vertrieb man sich wie man weiß schon im alten Rom seine Zeit. Damals baute man sogar riesige Stadien wie den berühmten Circus Maximus oder das Kolosseum in
Rom. Vielen ist auch das Amphitheater von Pula bekannt, wo vor mehr als 2000 Jahren bis zu 26.000 Zuseher Gladiatoren anfeuerten. Im Mittelalter allerdings war das Wetten vielerorts verpönt. Erst mit den in England so beliebte Pferderennen erlebte das Sportwetten wieder einen Aufschwung, der bis heute anhält.

Wetten einst und jetzt

Früher war bei vielen Menschen das Wochenende für einen Besuch bei der Pferderennbahn reserviert. Egal ob Trab- oder Galopprennen, nicht nur die High Society traf sich auf den legendären Rennbahnen Europas um ihre Stars anzufeuern und auf den großen Gewinn zu hoffen. Es wurde fachgesimpelt und eifrig mitgefiebert. Auch auf den Fußballplätzen erlebte das Wettwesen rasch einen Aufschwung, vor allem nachdem das heute noch bekannte Toto eingeführt wurde. Der aus Wetteinsätzen von den Organisatoren der Sportereignisse erzielte Gewinn wurde in den Anfängen zur Finanzierung weiterer Veranstaltungen eingesetzt. Schon bald entdeckten Buchmacher den großen Markt, den das Wetten bot. Später eröffneten die ersten Wettbüros. Vorreiter dabei war einmal mehr England, wo das erste Wettbüro 1961 aufmachte. Innerhalb von Deutschland war Bayern seiner Zeit voraus. Hier wurde nämlich 1948 das erste staatliche Fußballtoto gegründet. Seitdem ging der Trend immer weiter dazu über, Wettbüros in allen großen Städten zu eröffnen. Hier konnte man auf einmal nicht nur auf nationale, sondern auch auf internationale Sportevents setzen. Noch einmal erfuhr das Wettwesen Ende des 20. Jahrhunderts eine Revolution, als die ersten Online Wettbüros eröffneten.

Online Wettbüros – die Vorteile

Wer sich in einem Online Wettbüro wie Unibet anmeldet, profitiert von vielen Vorteilen. Doch ein Vergleich vor der Registrierung zahlt sich aus. Da es immer mehr Online Wettbüros in der virtuellen Welt gibt, ist die Konkurrenz groß und wie das Sprichwort so schön sagt belebt die Konkurrenz den Markt. Aus diesem Grund lassen sich die Betreiber immer wieder neue Attraktionen einfallen, um Interessenten dazu zu bewegen, sich genau in ihrem Wettbüro anzumelden. Dazu zählen Einzahlungsboni, die auf den ersten Geldtransfer auf das Spielerkonto gewährt werden. Oft wird zum Beispiel die erste Einzahlung verdoppelt oder man bekommt einen fixen Betrag gutgeschrieben, wenn man eine bestimmte Mindestsumme überweist. Zu den weiteren Vorzügen von Online Wettbüros zählen:

  • Schließen nie – durchgehend geöffnet
  • Keine Parkplatzsuche vor dem Wettbüro
  • Keine Warteschlange an der Kasse
  • Man kann von überall wetten
  • Großes Angebot an Sportarten

Online Wettbüros haben nicht nur die bei Wettern bisher so beliebten Sportarten wie Pferderennen oder Fußball in ihrem Programm. Vielmehr kann man hier auch auf exotisch anmutende Sportarten wie Netball, Surfen, Sumo-Ringen oder Kricket tippen. Natürlich sind auch geläufigere Sportarten wie Tennis, Leichtathletik oder Handball im Programm.

Worauf beim Online Wetten zu achten ist

Da man in der virtuellen Welt bargeldlos bezahlt, verliert man bald den Überblick seiner Wetteinsätze. Leider ist das Glück dem Spieler nicht immer hold und so kommt es zu Verlusten. Viele setzen selbst in einer Pechsträhne immer weiter und geraten manchmal wegen des Wettens sogar in finanzielle Schwierigkeiten. Um das zu vermeiden, sollte man sich selbst Limits setzen. Ein bestimmter Betrag pro Monat oder Woche wird für das Spielen festgelegt und ist dieser aufgebraucht, macht man Pause. Bei vielen Online Wettbüros kann sich der Spieler selbst ein Einzahlungslimit setzen, das bei der Überwachung der Ausgaben hilft. Außerdem sollte man sich bei einem renommierten Anbieter registrieren, der sich sowohl zum Spieler- als auch zum Datenschutz bekennt.

 



Bitte JavaScript aktivieren!